Katholische Kirche in Cottbus

Propsteipfarrei Zum Guten Hirten - Cottbus und Umgebung

German Afrikaans Czech English French Hungarian Italian Polish Russian

Pfarrbrief Januar

Klausurtagung des PGR am 20./21.02.2015 in Schmochtitz

Zu seiner jährlichen Klausurtagung traf sich der PGR unserer Pfarrei am 20./21. Februar 2015 im Bildungshaus des Bistums Dresden-Meißen in Schmochtitz bei Bautzen.
Aufbauend auf den Ergebnissen der vorangegangenen Klausurtagungen waren dieses Jahr die Gruppen und Kreise unserer Pfarrei besonders im Fokus. Wie geht es ihnen zwei Jahre nach der
Fusion und welche Impulse können sie für die Pfarrei und darüber hinaus setzen?

Die Diskussion dazu wurde auch vor dem Hintergrund des Pastoraltages des Bistums im November 2014 in Cottbus geführt. Deshalb stand im Mittelpunkt, welche missionarischen Akzente wir als
Pfarrei mit den Charismen unser Gruppen und Kreise setzen können.  Wie können wir als katholische Christen in Cottbus und im Umland wirken, um „Salz der Erde“ und „Licht der Welt“ zu sein?
Bereits im Vorfeld der Klausurtagung hatten Vertreter des PGR einige Gruppen und Kreise aufgesucht und mittels eines „Steckbriefes“ deren Situation festgehalten.
Im Ergebnis der Klausurtagung ist nunmehr eine Ideenliste entstanden, mit der wir wiederum in die Gruppen und Kreise zurück gehen werden, um mit ihnen zu besprechen, was gemeinsam umgesetzt
werden kann.
Als weiteres Thema wurde auch die derzeitige Situation besprochen, die sich im Zusammenhang mit dem vorgesehenen Umbau der Werktagskapelle der Pfarrkirche ergeben hat. Hierzu befürwortet der
PGR ein neutral moderiertes Gespräch, in dem alle Einwände und Bedenken sachgerecht besprochen werden sollen. Ziel ist dabei, die Einheit zu bewahren und keine anhaltende Mißstimmung bestehen
zu lassen.
Darüber hinaus sind Varianten einer zukünftigen Gottesdienstordnung besprochen worden.
Spätestens ab Sommer 2015 wird sich durch den Weggang von Kaplan Laske die Notwendigkeit ergeben, hier Änderungen/Reduzierungen vorzunehmen. In den nächsten Wochen werden deshalb
PGR-Mitglieder dazu auch das Stimmungsbild und die Wünsche der einzelnen Gemeinden in den Kirchorten einholen, um auch auf dieser Basis eine vernünftige Lösung zu erarbeiten.
 
Hartmut Schirmer


  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05